Your browser does not support JavaScript! Die perfekte Tierhöhle bauen | Petmeds.at
Skip to content Skip to navigation menu
  • PetMeds

Wenn Sie Ihr Haustier fragen könnten, wovor es sich am meisten fürchtet, würde die Antwort vermutlich „Feuerwerk“ lauten. Wir Menschen verbinden Feuerwerke meist mit Feierlichkeiten, wie Hochzeiten und Silvester. Haustiere fühlen sich jedoch bedroht durch den Lärm und die ungewohnten Blitzlichter.

Da wir unseren geliebten Fellnasen nun schon nicht verständlich machen können, dass sie sich vor Feuerwerken nicht fürchten müssen, können wir ihnen dennoch einen sicheren Ort schaffen, in den sie sich zurückziehen können.

So bauen Sie eine Höhle für Ihr Haustier

1. Suchen Sie sich zuhause einen ruhigen Ort aus, der sich nicht in der Nähe eines Fensters befindet, und verwenden Sie eine Kiste, einen Pappkarton, einen Stuhl oder einen Tisch als Rahmen für Ihre Höhle. Jedes Haustier sollte unbedingt sein eigenes Versteck haben!

2. Legen Sie eine Decke über den Rahmen, sodass ein abgeschlossener Raum entsteht. (Wenn Sie einen Karton verwenden, sollte dieser unbedingt stabil genug sein, um nicht einzuklappen.) Die Decke trägt dazu bei, den Lärm zu dämpfen.

3. Platzieren Sie das Bett Ihres Haustiers in der Höhle. Mit ein paar flauschigen Decken und/oder Kissen lässt sich das Innere der Höhle besonders gemütlich und kuschelig gestalten.

4. Verteilen Sie ein paar gewohnte Gegenstände im Inneren der Höhle, zum Beispiel die Lieblingsspielzeuge Ihres Haustiers oder ein Kleidungsstück, das Sie nicht mehr tragen. Die gewohnten Gerüche und positive Assoziationen werden dazu beitragen, dass sich Ihr Haustier sicher fühlt.

5. Stellen Sie eine Schale mit frischem Wasser in der Nähe auf (Angst und Durst sind keine gute Kombination!).

Wenn Ihre Katze oder Ihr Hund besonders ängstlich ist, können Sie ein Spray, ein Halsband oder einen Diffuser mit Pheromonen verwenden. (Wir empfehlen Feliway für Katzen und Adaptil für Hunde).

Dabei handelt es sich um sanfte Produkte, die gleichzeitig mit Medikamenten angewendet werden können und dabei trotzdem sehr beruhigend wirken. Am besten wirken diese, wenn Sie bereits einige Wochen vor dem Ereignis mit der Anwendung beginnen. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Ihr Haustier auch mit seinem neuen Versteck vertraut machen.

Weitere Tipps

  • Ein ängstliches Haustier frisst nicht und verrichtet stundenlang kein Geschäft. Beugen Sie dem vor, indem Sie Ihre Haustiere tagsüber füttern und vor Einbruch der Dunkelheit mit Ihrem Hund Gassi gehen.

  • Einige Haustierbesitzer spielen Hintergrundmusik, lassen den Wasserhahn laufen oder stellen den Fernseher lauter, um ihr Haustier von dem Lärm abzulenken.

  • Beruhigen Sie Ihr Kätzchen oder Ihren Bello, wenn dieses/-r kuscheln möchte, und geben Sie Ihrem Haustier die Möglichkeit, sich nach Belieben in sein Versteck zurückzuziehen. Im Haus ist Ihr Haustier in Sicherheit. Denken Sie deshalb daran, dieses im Haus zu lassen und Türen, Fenster und Haustierklappen geschlossen zu halten.

  • Entspannen Sie sich und genießen Sie das Feuerwerk! Wenn Sie ruhig bleiben, bemerkt Ihr Haustier dies zuerst.