Your browser does not support JavaScript!
Skip to content Skip to navigation menu

Nach den vielen Wochen, die Sie zuhause bei Ihrem pelzigen Freund verbracht haben, ist es nun endlich an der Zeit, dass Sie wieder zur Arbeit gehen. Sind Sie erleichtert? Ist Ihnen vielleicht etwas mulmig zumute? Schließlich ist es nie leicht, ein Haustier zurückzulassen (selbst wenn es nur für ein paar Stunden ist). Wie können Sie dafür sorgen, dass sich Ihr Haustier zuhause wohlfühlt, während Sie sich beide wieder an Ihren normalen Alltag gewöhnen? Wir haben ein paar Tipps für einen reibungslosen Übergang.

Was Sie tun können, um Ihr Haustier vorzubereiten

1. Verbringen Sie Zeit in getrennten Räumen. Solange Sie noch zuhause sind, können Sie Ihr Haustier darin bestärken, tagsüber unabhängiger zu sein, indem Sie allmählich immer mehr Zeit getrennt voneinander verbringen. Indem Sie Interaktionen mit Ihrem Haustier langsam reduzieren, wird dieses lernen, sich selbst zu beschäftigen und unabhängiger zu werden.

2. Führen Sie Änderungen an Ihrer Routine ein. Haben sich die Zeiten zum Füttern, für die Fellpflege oder für Spaziergänge während des Lockdowns geändert? Tun Sie diese Dinge allmählich wieder zu den gleichen Zeiten wie vor dem Lockdown. Ihr Haustier wird sich, ohne es zu merken, schnell an die neue Normalität anpassen.

3. Verlassen Sie häufiger das Haus. Lassen Sie Ihren Bello zuhause, wenn Sie das Haus nicht gerade fürs Gassi gehen verlassen (sondern z. B. für Termine, Einkäufe oder andere Besorgungen). Dies wird ihn dazu ermutigen, sich besser damit abzufinden, dass Sie wieder gehen. Denken Sie aber daran, beim Gehen oder bei Ihrer Rückkehr nicht viel Aufhebens zu machen. Ihr Haustier sollte Ihren Aufbruch und Ihre Rückkehr als etwas ganz Natürliches empfinden.

4. Verstecken Sie Snacks im Haus. Bereiten Sie eine Snack-Schatzsuche vor! Verteilen Sie etwa eine Stunde, bevor Sie gehen, ein paar Snacks an verschiedenen Orten im Haus. Dieses Spiel eignet sich sowohl für Katzen als auch Hunde großartig, da sie dadurch ihre Urinstinkte ausleben können: Nahrungssuche, Schnüffeln und Jagen.

5. Geben Sie Ihrem Hund etwas zum Kauen. Kauspielzeug, Dental Sticks, Markknochen … Kauen ist sehr entspannend für Hunde. Außerdem tragen diese speziellen Snacks zur Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch bei. Sie können auch für etwas Abwechslung sorgen, indem Sie ein KONG-Spielzeug mit Erdnussbutter füllen, es ins Gefrierfach legen und es, bevor Sie das Haus verlassen, Ihrem Bello geben. Das macht Spaß und schmeckt!

6. Bieten Sie Ihrer Katze Unterhaltung von draußen. Katzen lieben eine tolle Aussicht, besonders, wenn sie Dinge von oben beobachten können, wie von einem Kratzbaum oder einem Kissen vor dem Fenster aus. Viele Kätzchen sitzen stundenlang zufrieden auf dem Fensterbrett und beobachten das Geschehen: von brummenden Fliegen bis hin zum Dauerfavoriten – Vögeln! Wenn Ihrer Katze allerdings etwas mehr Bewegung guttäte, können Sie sie mit einem Trixie Snackball zu mehr Aktivität animieren.

7. Verbringen Sie jeden Tag etwas Zeit miteinander. Ihr Haustier an das Alleinsein zu gewöhnen, ist genauso wichtig, wie gemeinsam Zeit zu verbringen, wenn Sie wieder da sind. Zeigen Sie Ihrem Haustier Ihre Zuneigung, indem Sie ihm exklusiv einen Teil Ihres Tages widmen – ob Kuscheln auf dem Sofa oder gemeinsames Spielen.

Was, wenn mein Haustier an Verlustangst leidet?

Obwohl die meisten Haustiere ihre Besitzer am liebsten ständig um sich hätten, haben manche Haustiere extreme Schwierigkeiten damit, allein zu sein. Dies wird als Verlustangst bezeichnet und tritt vor allem bei Hunden auf.

Wenn Ihr Bello vollkommen verzweifelt, wenn Sie das Haus verlassen (winselt, hechelt oder Dinge zerstört), gewöhnen Sie ihn daran, über kürzere Zeiträume hinweg allein zu sein, bis er sich wohler fühlt. Befolgen Sie die oben stehenden Tipps und erwägen Sie (falls möglich), einen Freund oder Nachbarn darum zu bitten, für die ersten paar Tage Ihrer Abwesenheit nach Ihrem Haustier zu sehen. Zur zusätzlichen Unterstützung kann ein natürliches Beruhigungsprodukt verwendet werden.

Sie fragen sich, wie lange man eine Katze oder einen Hund maximal alleine lassen kann? Dann könnte Sie auch dieser Artikel interessieren.