Your browser does not support JavaScript! Achten Sie auf die Nieren Ihrer Katze | Petmeds.at
Skip to content Skip to navigation menu
  • PetMeds

Viele Katzen leiden an Nierenproblemen. Sollte bei Ihrer Katze bereits eine Nierenerkrankung diagnostiziert worden sein, trägt eine speziell auf die Nierenversorgung ausgerichtete Ernährung zur Verbesserung und Aufrechterhaltung der Lebensqualität Ihrer Katze bei. Damit Ihre Mieze gesund und von Nierenproblemen verschont bleibt, sollten regelmäßige Urinuntersuchungen durchgeführt werden. Stellen Sie außerdem sicher, dass sie viel Wasser trinkt. Hier sind einige zusätzliche Tipps für gesunde Katzennieren.

So helfen Sie Ihrer Katze:

1. Wenn Ihre Katze älter als sieben Jahre ist, sollten Sie zweimal im Jahr mit Ihr einen Urintest machen. Es gibt keine andere Methode, um Nierenprobleme frühzeitig zu entdecken und zu behandeln. Sammeln Sie einfach den Katzenurin mit dem Katkor-Kit (oder indem Sie Aquarium-Kies in das Katzenklo füllen und den nicht absorbierten Urin nutzen) und bringen Sie den Katzenurin zum Testen zum Tierarzt.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze stets ausreichend frisches Wasser bekommt. Sie können sie auch zum Trinken animieren, indem Sie das Wasser mit Fisch oder Hühnchen aromatisieren oder einen Wasserbrunnen nutzen.

3. Achten Sie auf die gängigsten Anzeichen für Nierenprobleme von Katzen wie mehr Wasserverbrauch, Gewichts- und Appetitsverlust und eine trockene Haut (von der Dehydrierung).

Beliebtes nierenspezifisches Futter

Nierenspezifisches Katzenfutter enthält hochwertige Proteine in einer geringeren Menge als reguläres Futter. Das liegt daran, dass Proteine im Verdauungstrakt nicht so effektiv abgebaut werden können, wenn Ihr Haustier an Nierenproblemen leidet, was dazu führt, dass sich urämische Giftstoffe im Blut ansammeln.

Eine nierenspezifische Ernährung hat zudem einen niedrigeren Phosphatgehalt, da zu viel Phosphat Nierenversagen verursachen kann. Studien zufolge hat Futter, das speziell diese beiden Anforderungen erfüllt (geringeren Proteinanteil und niedrigeren Phosphatgehalt), bedeutende langfristige gesundheitliche Vorteile für Katzen, die an einer Nierenerkrankung leiden.

Wenn Sie auf der Suche nach Katzenfutter sind, das die Nierenfunktion unterstützt, sehen Sie sich hier unsere Auswahl an Futter zur Nierenversorgung an, die wir eigens für Sie zusammengestellt haben.

Nahrungsergänzungsmittel bei einer Nierenerkrankung

Einige Nahrungsergänzungsmittel bieten ähnliche Funktionen wie eine nierenspezifische Ernährung, wie beispielsweise der Phosphatbinder Ipakitine, der sich an durch Nahrung aufgenommenes Phosphat „bindet“, wodurch dieses mit dem Kot ausgeschieden wird anstatt mit dem Urin.

Bitte konsultieren Sie Ihren Tierarzt, bevor Sie die Ernährung Ihrer Katze umstellen oder ihr Nahrungsergänzungsmittel geben. Dies gilt vor allem dann, wenn Ihre Katze auch unter anderen Erkrankungen leidet.